Spielbericht 2. Mannschaft

2.Mannschaft 16. Spltag in Welzow

Kreisliga 16. Spieltag – 22.02.2020 – 15:00 Uhr

Borussia Welzow SV Fichte Kunersdorf II

Tore:

0:1 Lukas Seifert (17./FE), 0:2 Eigentor Justin Rene Richter (47.), 1:2 Julian Cremers (77.), 1:3 Leon Schlott (90.)

Aufstellung:

 Tom Brehmer, Florian Badack, Franz Müller (46. Leon Jarick), Andreas Muschick, Dominik Beyer, Felix Mummert (72. Jonas Schwer), Noah Dabow, Lukas Seifert, Stefan Gromm (88. Marc Worreschk), Philip Seifert, Leon Schlott
Schiedsrichter: Falk Eppert – Zuschauer: 25

„Kein ansehnliches Spiel auf schwerem Geläuf“

Fichtes Zweite mit argen Besetzungsproblemen die mit vier A-Juniorenspielern ausgeglichen wurde. Kurz und knapp zum Spiel, es waren zwei gleichwertige Mannschaften auf dem Platz die beide mehr über Kampf und lange Bälle kamen da ein genaues Kurzpassspiel nicht möglich war. Nach einem Steilpass in die Tiefe wurde Franz Müller im Strafraum gelegt und folgerichtig gab es Strafstoß. Lukas Seifert brauchte zwei Anläufe um ihn zu versenken. Den Ersten hielt der Welzower Torwart sehr gut aber der Schiri pfiff zurück da einige Spieler zu zeitig eingelaufen waren. Zweiter Versuch gleiche Ecke 0:1.Danach war es ein Schlagabtausch von hohen und langen Bällen von beiden Teams, in dem Welzow öfters gefährlich vor dem Fichtekasten auftauchte aber Brehmer hat mehrfach stark gehalten. Welzow hatte Chancen das Spiel sogar zu drehen. Kurz nach der Pause ein Steilpass von Kapitän Seifert auf Gromm der etwas zu lang war, aber mit Hilfe des Welzowers Verteidigers der sicherlich neben das Tor klären wollte, sich verschätzte oder mit dem Keeper auf der Linie rechnete schob er zum 0:2 für Fichte ein. Es gab ein zwei Möglichkeiten danach auf Sieg zu stellen aber Welzow wurde stärker und besetzte die Kunersdorfer Hälfte zunehmend, viele Standards und Angriffe wurden von der Fichteabwehr stark bekämpft mit wenigen Befreiungsschlägen die mal etwas Luft verschafften. Folgerichtig hat Welzow durch ein Kurzpassspiel im Sechzehner den Anschlusstreffer mit etwas Glück des Innenpfostens gemacht. Welzow drückte weiter auf den Ausgleich woraus sich mehr Räume zum Kontern ergaben. Viele Befreiungsschläge konnten aber nur bis zum gegnerischen Strafraum ausgetragen werden.90min.Freistoß Welzow, der Keeper schalte sich vorn mit ein. Der Freistoß konnte geklärt werden mit einem Schlag auf den lauernden Schlott, der mit dem Ball so lange lief (aufgrund der Platzverhältnisse) ganz sicher zum 1:3 einschob. Das war’s, ein kämpferischer Sieg.

Alles für Fichte – Marc Worreschk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.