Spielbericht A - Jugend

A-Junioren in Willmersdorf

A-Jugend Landesklasse 11. Spieltag_08.05.2022

SG Willmersdorf – SpG Krieschow/Kunersdorf/Werben 0:25 (0:14)

Tor: Tom-Luca Brettschneider

Abwehr: Richard Guttke, Lucas Konzack, Luca Janusz

Mittelfeld: Nico Graske, Luca Miatke, Tim Lehrack, Ricardo Galley

Angiff: Jannek Wetzk

Wechselspieler: Oscar Neumann, Paul Scherbatzki, Tom-Cedric Braun

 Torfolge: 0:1 Ricardo (3.), 0:2 Nico (7.), 0:3 Jannek (8.), 0:4 Nico (13.), 0:5 Jannek (14.), 0:6 Luca M. (17.), 0:7 Lucas (24.), 0:8 Jannek (24.), 0:9 Jannek (32.), 0:10 Tim (34.), 0:11 Nico (38.), 0:12 Nico (39.), 0:13 Nico (41.), 0:14 Paul (42.), 0:15 Jannek (50.), 0:16 Richard (52.), 0:17 Richard (57.), 0:18 Tim (59.), 0:19 Lucas (75.), 0:20 Nico (78.), 0:21 Jannek (82.), 0:22 Jannek (83.), 0:23 Jannek (86.), 0:24 Jannek (88.), 0:25 Nico (89.)

Im Rausch zum Kantersieg!

Am vergangenen Sonntag traf unsere Spielgemeinschaft zum 11. Spieltag auf den Tabellenletzten SG Willmersdorf. Das Spiel sollte gemäß „Norweger Modell“ 9 gegen 9 ausgetragen werden, doch schon bei der Erwärmung deutete sich an, dass die Heimmannschaft diese Anzahl an Spielern nicht aufs Feld schicken können wird. So trafen wir letztlich auf einem großen Platz mit top Bedingungen auf nur 7 Gegenspieler. Vorab genommen, das Spiel glich eher einem Trainingsspiel als einem mit Wettkampfcharakter. Vor der Entscheidung der Willmersdorfer trotzdem zum Spiel anzutreten und dieses auch über 90 Minuten durchzuziehen, habe ich jedoch allergrößten Respekt, jede andere Mannschaft wäre so wahrscheinlich nicht ins Spiel gestartet. Dennoch muss man bei allem Respekt anmerken, dass an diesem Tage unsere größten Gegner eher das Wetter und die eigene Chancenverwertung waren. Während man einigen unserer Jungs noch das ausgiebige Feierwochenende (u.a. Fastnacht) anmerkte und sie sichtlich unter gelegentlich brütender Sonneneinstrahlung litten, haben wir ganz vorn im Minutentakt hochkarätige Torchancen erarbeitet und trotz des deutlichen Endergebnisses noch erstaunlich viele dieser Chancen liegen lassen.. Ganz nüchtern betrachtet kann man vermutlich sogar sagen, wenn wir diese Hochkaräter besser verarbeiten, steht es zum Ende sogar doppelt so hoch, denn zeitweise schossen wir den gegnerischen Torwart berühmt, wenngleich dieser mit Sicherheit die ein oder andere starke Parade zeigte.. So hieß es zum Abpfiff des Schiedsrichters 0:25 und keiner der Beteiligten konnte sich so wirklich darüber freuen. Dennoch nehmen wir das Ergebnis natürlich mit und konnten so etwas für unser Torverhältnis tun und wünschen an dieser Stelle den Willmersdorfern noch einmal alles Gute für die restliche Saison.

In diesem Sinne, Sport-Frei!

Stefan Graske / Das Trainerteam