Spielbericht 1. Mannschaft

Landesklasse Süd 29. Spieltag, 14.05.2022

SV Preußen Elsterwerda – SV Fichte Kunersdorf 0:3

Tore:

0:1 (42.+2.) Benjamin Golz

0:2 (73.) Dominik Beyer

0:3 (78.) Benjamin Golz

Aufstellung Fichte:

Felix Selle – Andre Faustmann (Tim Lehrack 82.), Marcel Seifert, Rico Kunkel, Florian Günther – Dominik Beyer, Anton Heidrich (Andreas Muschick 15.), Jan Gulbing, Felix Badack (Ole Mau 76.), Leon Schlott, Benjamin Golz 

Am Samstag hieß das Ziel Elsterwerda – eine der längsten Auswärtsfahrten stand an und deshalb auch mit dem Bus. Schon diese Anreise wird einigen in guter Erinnerung bleiben. Kurz vor dem Ziel ein notwendiger Stopp und unmittelbar nach Ankunft eilige Schritte Richtung Sportlerheim… über die Gründe schweigen wir an dieser Stelle.

Ziel für das Spiel war dann klar abgesteckt; gegen den Tabellenvorletzten sollten 3 Punkte her und dennoch durfte der Gegner nicht unterschätzt werden. So zeigte sich dann auch der Spielverlauf. Hoch konzentriert und mit vielen guten Ballstafetten bestimmte Fichte das Spiel. Folgerichtig gut herausgespielte Chancen, die zunächst ungenutzt blieben. So schaffte es Felix Badack nach mustergültiger Vorarbeit von Jan Gulbing den Ball aus 2 Metern über den Kasten zu bugsieren – das war sicher schwieriger als das leere Tor zu treffen. Ob es ein Platzfehler war blieb offen… Kurze Zeit später schaffte ähnliches auch Leon Schlott; allerdings waren es hier ca. 6 Meter Abstand zum Tor. In vielen Spielen rächt sich eine derartige Chancenverwertung. Heute waren die Hausherren allerdings ohne jegliche Durchschlagskraft. Die Elsterwerdaer waren zwar stets bemüht, wurden aber von einer gut organisierten Fichteelf weit vom eigenen Tor fern gehalten. Die gefährlichste Aktion der Gastgeber war ein hoher Rückpass von Andre Faustmann, den Felix Selle mit seiner spielerischen Klasse meisterte. Kurz vor der Halbzeitpause ein unglücklicher Zusammenprall zwischen Anton Heidrich und einem Gästespieler. Folgen: Anton musste mit gebrochener Nase (Operation steht in wenigen Tagen an) das Spielfeld verlassen. Gute Besserung an dieser Stelle. Sein Gegenpart kehrt nach Behandlung in der Halbzeitpause mit „Turban“ aufs Feld zurück. Grund zum Jubeln gab es in der Nachspielzeit der ersten Hälfte – Benjamin Golz erzielte die hochverdiente Führung. Mit dem Stand von 1:0 aus Sicht der Gäste wurden die Seiten gewechselt.Die zweite Halbzeit verlief dann ähnlich wie die erste. Fichte spielbestimmend mit unzähligen Einschussmöglichkeiten, die zunächst ungenutzt blieben. Zum einen fehlte die Genauigkeit und zum anderen hatte der Gastgeber einen Max Ulbrich im Kasten, der an diesem Tage als Einziger Landesklassenniveau auf Seiten der Hausherren zeigte. So blieb Felix Selle auf der anderen Seite nahezu beschäftigungslos, wenn da nicht einige Rückgaben der eigenen Spieler gewesen wären.Es dauerte bis zur 73. Spielminute zum überfälligen 2. Treffer für Fichte. Bei einem als Aufsetzer getretenen Freistoß von Dominik Beyer war auch der Keeper der Gastgeber machtlos. Benjamin Golz machte mit dem 3:0 in bester Stürmermanier dann den Deckel drauf (78.).

Fazit: Hochverdienter Sieg. Diese spielerische Leistung muss nun in den weiteren Spielen abgerufen werden. Die Torausbeute muss bei der Vielzahl der Chancen deutlich gesteigerte werden.

In diesem Sinne – Alles für Fichte!