Spielbericht B - Jugend

B-Junioren Hallenturnier Spremberger SV

B-Junioren Hallenturnier des Spremberger SV 1862

Mit deutlicher Verspätung (das vorher angesetzte Bambini-Turnier brauchte etwas mehr Zeit) konnte auch die 5. Auflage des 1862 ‚er Budenzauber bei den B-Junioren starten. Es wurde ein Mamut Turnier mit 10 geplanten Teams und viel Wartezeit zwischen den jeweils eigenen Spielen. Nach der morgendlichen Absage einer Mannschaft ergab das Los folgende Vorrundengruppen:

Gruppe A

 

Gruppe B

1. FC Frankfurt (Brandenburgliga)   SpG Bad Liebenwerda/Elsterwerda (Landesklasse)
SpG Kolkwitz/Cottbuser Krebse   SpG Krieschow/Kunersdorf
SV Grün-Weiß Großbeeren (Landesklasse)   Spremberger SV 1862 (Landesklasse)
SpG Sellessen/Hornow/Gahry   SG Groß Gaglow (Landesklasse)
Forster SV Schwarz-Weiß Keune    

Uns bescherte das Los ausschließlich Mannschaften aus der Landesklasse-Süd. Ein Einzug in das Halbfinale, was die jeweils beiden Erstplatzierten Mannschaften erreichen sollten, wäre somit eine Überraschung gewesen.

Die Vorrundengruppe A beherrschte erwartungsgemäß der 1.FC Frankfurt mit Siegen gegen die SpG Kolkwitz/Cottbuser Krebse (2:0), Forster SV Schwarz-Weiß Keune (8:0), SpG Sellessen/Hornow/Gahry (4:0) und SV Grün-Weiß Großbeeren (2:0). Für eine kleine Überraschung sorgte hier die SpG Kolkwitz/Cottbuser Krebse, die nach der Niederlage gegen die übermächtigen Frankfurter ihre restlichen Spiele gewannen (gegen Sellessen mit 2:0, gegen Großbeeren mit 3:1 und gegen Keune mit 2:1) und somit als Zweitplatzierter ins Halbfinale einzog. Auf den Plätzen 3 bis 5 folgten der SV Grün-Weiß Großbeeren (6 Punkte und 10:7 Tore), die SpG Sellessen/Hornow/Gahry (1 Punkt und 2:10 Tore) und der Forster SV Schwarz-Weiß Keune (1 Punkt und 3:17 Tore).

In unserer Vorrundengruppe B verliefen die Spiele wie folgt:

SpG Bad Liebenwerda/Elsterwerda  –  SpG Krieschow/Kunersdorf    1:3

Aufgrund des verspäteten Beginns des Turniers starteten wir praktisch ohne Aufwärmen in dieses Turnier. Das Spiel gegen die SpG Bad Liebenwerda/Elsterwerda gestaltete sich zunächst sehr ausgeglichen bis wir durch eine kleine Unachtsamkeit zur Hälfte des Spiels mit 0:1 in Rückstand gerieten. Mit gut herausgespielten Treffern drehten wir die Partie durch Treffer von Richard, Tim sowie Lucas und gewannen unser erstes Duell verdient mit 3:1.

SG Groß Gaglow  –  Spremberger SV    1:3

SpG Krieschow/Kunersdorf  –  SG Groß Gaglow    0:4

Hier waren unsere Jungs nach dem Sieg zum Turnierstart der Meinung: „Im ersten Spiel ging es doch auch ohne Erwärmung…“. Die SG Groß Gaglow dagegen stand nach der Niederlage gegen den Gastgeber bereits mit dem Rücken zur Wand und ging mit höchster Konzentration und vollem Einsatz in dieses Spiel. Der Spielverlauf war auch entsprechend; wir wurden in unsere Hälfte gedrängt und Gaglow erzielte nach ca. 3 Minuten den Führungstreffer. Einem Eigentor von uns folgten noch zwei weitere Treffer der Gaglower, so dass dieses Spiel folgerichtig mit 0:4 verloren wurde.

SG Groß Gaglow – SpG Bad Liebenwerda/Elsterwerda    0:2

Nach diesem Spiel hatten in unserer Vorrundengruppe alle 4 Teams 3 Punkte auf der Habenseite und die letzten beiden Spiele mussten die Entscheidung bringen. Wobei die SG Groß Gaglow (3 Punkte und 5:5 Tore) ihre 3 Spiele bereits absolviert hatte und auf die Schützenhilfe des Spremberger SV angewiesen war.

Spremberger SV  –  SpG Krieschow/Kunersdorf    2:0

Die Konstellation für uns war klar. Für den Einzug ins Halbfinale brauchte es mindestens ein Unentschieden sowie anschließend die Schützenhilfe des Gastgebers oder eben ein Sieg gegen den selbigen. Lange konnten wir dieses Spiel offen gestalten. Allerdings hatten wir zu wenige Offensivaktionen um den Gastgeber mit seinem Torhüter aus der C-Jugend ernsthaft in Gefahr zu bringen. Der Spremberger SV steigerte im Spielverlauf den Druck und ging nach 7 Spielminuten mit 1:0 in Führung. Wir versuchten nochmals alles, um wenigstens ein Remis zu erreichen. In letzter Sekunde konterten uns die Spremberger erfolgreich aus und gewannen das Spiel mit 2:0. Die SG Groß Gaglow konnte damit weiter auf den Einzug ins Halbfinale hoffen. Für uns dagegen waren die Messen gesungen. Kleiner Trost für uns: wir haben uns in diesem Spiel von unserer besseren Seite gezeigt.

SpG Bad Liebenwerda/Elsterwerda  –  Spremberger SV    1:0

Die Schützenhilfe für die Gaglower blieb aus und somit ergab sich folgender Endstand in der Vorrundenguppe B:

    Pkt. Tore
1. Spremberger SV 1862 6 5:2
2. SpG Bad Liebenwerda/Elsterwerda 6 4:3
3. SG Groß Gaglow 3 5:5
4. SpG Krieschow/Kunersdorf 3 3:7

Halbfinale:

1 FC Frankfurt  –  SpG Bad Liebenwerda/Elsterwerda    2:0

Das erwartete Ergebnis, wobei die Frankfurter mehr Mühe hatten als in ihren Gruppenspielen und erst gegen Ende des Spiels die Entscheidung fiel.

Spremberger SV  –  SpG Kolkwitz/Cottbuser Krebse  1:2

Nach etatmäßiger Führung durch den Gastgeber drehte die SpG Kolkwitz/Cottbuser Krebse die Partie überraschend und zog somit in das Finale ein.

Spiel um Platz 7:

SpG Sellessen/Hornow/Gahry  –  SpG Krieschow/Kunersdorf    1:2

Nach schneller Führung durch Moritz verlief das Spiel ausgeglichen und die SpG Sellessen/Hornow/Gahry glich zur Hälfte des Spiels aus. Wir übten nun wieder mehr Druck aus und eine Minute vor Ultimo markierten wir durch Ricardo den 2:1 Siegtreffer. Damit gelang uns in diesem Turnier mit Platz 7 ein versöhnliches Ende.

Spiel um Platz 5:

SV Grün-Weiß Großbeeren  –  SG Groß Gaglow    2:1

Spiel um Platz 3:

SpG Bad Liebenwerda/Elsterwerda  –  Spremberger SV    0:1

Finale:

1.FC Frankfurt  –  SpG Kolkwitz/Cottbuser Krebse   2:0

Der 1. FC Frankfurt wurde damit verdient Turniersieger und der SpG Kolkwitz/Cottbuser Krebse gelang mit Platz 2 eine ordentliche Überraschung. Beiden Teams Glückwunsch zu dieser Leistung.

Endstand des Turniers:

Spremberger SV 1862 ‚er Budenzauber (5. Auflage)
Platz  Mannschaft
1 1. FC Frankfurt
2 SpG Kolkwitz/Cottbuser Krebse
3 Spremberger SV 1862
4 SpG Bad Liebenwerda/Elsterwerda
5 SV Grün-Weiß Großbeeren
6 SG Groß Gaglow
7 SpG Krieschow/Kunersdorf
8 SpG Sellessen/Hornow/Gahry
9 Forster SV Schwarz-Weiß Keune

Kader: Tom-Luca Brettschneider – Wilhelm Badack, Ricardo Galley, Tim Lehrack, Lucas Konzack, Richard Guttke, Moritz Schemmel, Luca Miatke

Unsere Torschützen: Richard, Tim, Lucas, Moritz, Ricardo

Sport-frei Sven Brettschneider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.