Startseite

Trainerwechsel bei Fichte

Michael Braun tritt als „Chef-Trainer“ zurück!

Fichte Kunersdorf langjähriger Trainer Michael Braun gibt seinen Chefposten zur neuen Saison an Alexander Grimm ab. Bleibt aber der Mannschaft als Co-Trainer weiter erhalten.

Und wie man so schön sagt „er sucht eine neue Herausforderung“ und dies natürlich bei Fichte. So übernimmt er nun Kunersdorf’s wichtigste Nachwuchsmannschaft, die A-Jugend. So zu sagen als Bindeglied zwischen Nachwuchs und Männermannschaft. Was er schon 2006-2010 beim FC Energie Cottbus bewies, als er damals die U17 und U19 hauptberuflich trainierte.

Michael Braun kam im Sommer 1994 zum SV Fichte Kunersdorf. Damals noch in Doppelfunktion als Spieler und Trainer. Größter Erfolg zu dieser Zeit, der Aufstieg 2000 in die Landesklasse (zwei Spielzeiten zu vor jeweils Vize-Meister!!!). Im August 2006 treten sich dann die Wege von Braun und Fichte (wie erwähnt Nachwuchstrainer beim FC Energie). Im Juli 2013 übernahm er dann wieder bei Fichte die „Erste“. 2017 führte er dann Kunersdorf zum 4. Kreispokalsieg in Fichtes Vereinsgeschichte und als „Sahnehäubchen“ sicherte man sich den Supercup. 2018 schaffte er dann den lang ersehnten Aufstieg der Ersten in die Landesklasse.

Nun möchte er ein wenig kürzer treten.

Die gesamte „Fichte-Familie“, insbesondere der Vereinsvorsitzende und langjähriger Wegbegleiter Alexander Rosin, bedankt sich bei Michael Braun für seine aufopferungsvolle Arbeit als Trainer der ersten Männermannschaft und wünscht viel Erfolg für die neuen Aufgaben.

Möge er noch lange der „Fichte“ erhalten bleiben!

Sport-frei und „Alles für Fichte“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.